array(3) { [0]=> string(120) "Startseite" [1]=> string(142) "" ["trail_end"]=> string(49) "Konformitätsprüfung nach Automobilspezifikation" }

Konformitätsprüfung nach Automobilspezifikation

Bedeutung und Prüfungen

Kaum ein Industriezweig hat in den letzten Jahren so viele und umfangreiche Spezifikationen erarbeitet wie die Automobilindustrie. Werkstoffe und Bauteile durch laufen zahlreiche Prüfungen und Freigabetests, bevor sie den Weg in eine Automobilanwendung finden.

Zwischenzeitlich fordern Automobilhersteller verstärkt Prüfungen durch dritte, unabhängige und anerkannte Stellen.

Als akkreditiertes Labor werden unsere Ergebnisse auch von OEMs als unabhängig anerkannt. Unsere Akkreditierung gibt Auftraggebern und Empfängern der Prüfberichte die Sicherheit, dass unsere Prüfergebnisse und Bewertungen gegenüber Dritten unabhängig und belastbar sind. Und dies auch international.

Deshalb führen wir in unserem Labor sehr viele Prüfungen nach unterschiedlichen OEM-Spezifikationen durch. Finden Sie hierzu einige Beispiele (siehe Excel-Tabelle Automobilspezifikationen 2016). Gerne erstellen wir Ihnen auch für hier nicht aufgeführte Spezifikationen ein Angebot.

Hier ein Auszug der OEMs und Automobilspezifikationen nach denen wir arbeiten:

  • Daimler: DBL 6038, DBL 5527, DBL 5571, DBL 6254, etc.
  • VW/ Porsche: VW 96039/PN 707-2, VW TL 52052, VW PV3936, etc.
  • GM/Opel: GME 6433, GMW 14720, GMW 14724, etc.
  • MAN: M3100, 302, 305, 307, etc.
  • Renault/Peugeot (PSA): PSA S226106, PSA 225106, PSA 227102
  • Scania: STD 518145, STD 518701, etc.
  • Volvo: VCS 1024,11189, VCS 1224,579, etc.
  • BMW: GS 93010, 13A-DP-0015, GS 97018, etc.
  • Deutz: H0670-26
  • Fiat: MS 55280, MS 500.50
  • Ford: WSD-M2D376, WSE-M2D470, WSS-M9P12
  • etc

Download